Home >

ff-webdesign Lexikon: Frames

Im ff-webdesigner Lexikon erklären wir Ihnen die wichtigsten Begriffe rund ums Webdesign.
Sie denken, hier fehlt noch eine Definition? Mailen Sie uns!

INDEXA B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Frames Der Begriff Frames bezeichnet inhaltlich getrennte Teile eines Webseiten-Layouts. Im Gegensatz zu ungeframeten Webseiten (das Layout besteht aus einer HTML-Datei) wird beim Einsatz von Frames ein Layout aus mehreren voneinander getrennten HTML-Seiten aufgebaut, die ein nahtloses Ganzes bilden. Typische Einsatzbereiche von Frames sind Unterteilungen wie Titelleiste mit Grafik oder ein Navigationsframe. Der Vorteil liegt auf der Hand: sich wiederholende Seitenteile können in einer Datei gespeichert werden. Dieser Vorteil ist gleichzeitig der größte Nachteil von Frames. Linktexte sind sehr wichtig für Google. Werden Sie öfter (auf mehreren Seiten) wiederholt, so hat Google mehr zu lesen. Zusätzlich haben manche Suchmaschinen immernoch Probleme mit Frames. Aus sich der Usability besteht eine weitere Gefahr: Ein Suchender klickt auf Ihre Seite in Google. Er landet auf einer Inhaltsseite, der Navigationsframe fehlt. Folglich wären alle anderen Seiten Ihrer Homepage für den Besucher unsichtbar.

[ Zurück zur letzten Seite ]

Bewerten Sie unseren Service!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...